Die Kraft der Sprossen

Ihr sucht ein Gemüse, das sich mit jedem Klima anfreunden kann, annähernd denselben Nährstoffgehalt von Fleisch mit sich bringt, an jedem Zeitpunkt des Jahres gesät werden kann, weder Nährboden noch Sonne braucht, eine Menge Vitamin C enthält und obendrein auch noch keine Abfallprodukte hinterlässt? Dann herzlichen Glückwunsch, wir haben es für euch gefunden: Die Sprossen sind los!

Das liefern sie euch

Neben den zuvor aufgezählten Vorteilen, die schon immens sind, gibt es da tatsächlich noch so einige Dinge, die positiv zu erwähnen sind. Denn, Sprossen sind ein echtes Wunder-Gemüse! Sie wachsen selbst noch auf dem Teller weiter. Daher liefern sie extrem viele Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Sie benötigen nur wenige Tage, bis sie verzehrfertig sind und liefern euch dann Vitaminen A, E und C sowie das Vitamin-B-Komplex. Außerdem helfen sie dem Körper bei der Verdauung, bei dem Stoffwechsel und aktiviert die Energieproduktion des Organismus.


Lagern leicht gemacht

Am besten lagert ihr eure Keimsaaten für Sprossen in einem luft- und wasserdichten Behälter in einem trockenen und dunklen Raum. Dabei halten sich die Saaten über viel Jahre! Wenn die Temperatur gleichmäßig bei ca. 21° Celsius gelagert werden, büßen sie auch nach 3-4 Jahren nichts von ihrer Keimfähigkeit ein und viel Platz nehmen sie durch ihre geringe Größe auch nicht ein. 

Auch die bereits gekeimten Sprossen halten sich noch einige Tage bis Wochen, wenn sie einem relativ kühlen Ort aufbewahrt werden. Aber vorsicht! Achtet darauf, dass die Temperatur nicht unter 10° Celsius fällt, damit die Sprosse nichts von ihren Nährstoffen einbüßen. 

Billig, will ich

Wer Lust hast, das ganze mal selbst auszuprobieren, dem steht auch nicht das Finanzielle im Weg. Die Keimsaaten sind äußerst Preiswert und sind, gerade wenn man eine größere Menge kauft, für schmales Geld zu bekommen. 


Auf den Geschmack gekommen? Dann nichts wie auf und auf die Sprossen, fertig,  los!

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.

Vielleicht was für dich?

“The single biggest threat to our planet is the destruction of habitat and along the way loss of precious wildlife. We need to reach a balance where people, habitat, and wildlife can co-exist – if we don’t everyone loses … one day.” 

— Steve Irwin